AKA

STROMWANDLER | INNENRAUM

  • Montage in einphasig gekapselte Ableitungen (CPB)
  • Luft isoliert eingebaut
  • Wicklung in Giessharz vergossen
  • Primärstrom bis 50'000 A
  • Als Ex-geschützte Variante für Zone 2 erhältlich

Stromwandler vom Typ AKA werden üblicherweise in gekapselten Ableitungen, sogenannte Isolated Phase Busducts (IBP’s), eingesetzt. Sie übertragen hohe Ströme bis 50'000 A in standardisierte, äquivalente Werte für Zähler, Mess- und Schutzgeräte.

General description

Stromwandler vom Typ AKA werden üblicherweise in gekapselten Ableitungen, sogenannte Isolated Phase Busducts ( IBP’s), eingesetzt. Sie übertragen hohe Ströme bis 50000 A in standardisierte, äquivalente Werte für Zähler, Mess- und Schutzgeräte.

In Kraftwerken werden zwischen Generator und Maschinentrafo sowie deren Eigenbedarfsabgängen Isolated Phase Busducts (IPB’s) eingesetzt. Die Stromwandler AKA sind für den Einbau in diesen Anlagen konzipiert. Die Fixierung des Stromwandlers erfolgt innerhalb der Kapselung. Der Abstand vom Innendurchmesser des Wandlers zum Primärleiter der Ableitung wird durch die Spannung der Anlage bestimmt. Dabei wird die Isolation mit einem ausreichenden Abstand zwischen Primärleiter und dem Innendurchmesser des Wandlers realisiert.

Die Aktivteile des Wandlers werden in Epoxidharz gegossen das speziell für hohe Temperaturen geeignet ist. Je nach Anforderungen sind bis zu 5 voneinander galvanisch getrennte Stromwandlerkerne möglich, die für Schutz- und Messaufgaben eingesetzt werden können. Da sämtliche Aktivteile auftragsspezifisch berechnet und gefertigt werden, können sie nach allen internationalen, nationalen und kunden-

spezifischen Normen hergestellt und geprüft werden. Ebenso sind Schutzklassen für transientes Übertragungsverhalten (TPY, TPZ) realisierbar. Eine grosse Vielfalt an Giessformen erlaubt die Fertigung von Stromwandlern für fast alle Arten von Ableitungen bis zu Innendurchmessern von 1200 mm. Damit sind verschiedene Spannungen, Leiterdurchmesser, Übersetzungen und Klassenforderungen leicht realisierbar. Die Sekundärklemmen sind als Eingiessbüchsen realisiert, die sich an der Mantelfläche des Wandlers befinden. Der Anschluss erfolgt über eine spezielle Flanschöffnung in der Kapselung der Ableitung. Eine Spezialausführung erlaubt den Einsatz des Wandlers in explosionsgefährdeten Räumen der Zone 2. Dafür liegt eine offizielle Baumuster–Prüfbescheinigung vor. Wenn der Abstand zu den Primärleitern genügend gross dimensioniert wird, können Stromwandler vom Typ AKA ebenfalls in offenen Anlagen eingesetzt werden.

Vorteile AKA
  • Speziell geeignet für die Montage in einphasig gekapselten Hochstromableitungen (IPB)

  • Primär-Nennströme bis 50'0000 A

  • Innendurchmesser bis 1280mm

  • Konstante Klassengenauigkeit dank Kernpolsterung

  • Aktivteile in Epoxyharz eingegossen

  • Grosse Vielfalt der geometrischen Abmessungen
Technical data
Type AKA
NormDIN / IEC / IEEE
Höchste BetriebsspannungkV0.72
Steh-WechselspannungkV3
FrequenzHz16.7 / 50 / 60
Primär-NennstromA1 - 5000
Sekundär-NennstromA1 / 5
Thermischer Grenzstrom [lth]kA / 1s100 x In
Dynamischer Grenzstrom [Idyn]kA2.5 x Ith
Genauigkeitsklassen0.1-3; 0.2S; 0.5S; P; PR; PX; PXR; TPX; TPY; TPZ
Max. Anzahl Kerne5
 
Type AKA
Wandlerhöhe max.Hmm300
Innendurchmesser max.Dmm1280
Aussendurchmesser max.Amm1530